Auf einen guten Tag

 

Man muss nur wollen und daran glauben, dann wird es gelingen.
Ferdinand Graf von Zeppelin, Luftschiffkonstrukteur 

 

Wer ist der/die Schönste im ganzen Land? Der amtierende OB und seine Gegenkandidatin Ursula Redler leisten sich einen Plakatwettbewerb. Diese setzte STARKE ein STÄRKER entgegen. 

Ein ebenbürtiges Kaliber 

Dass OB Andreas Starke klotzt ist keine Überraschung. Er nutzt alle speziellen und dienstlichen Möglichkeiten, um im tobenden Wahlkampf gut auszusehen. Man kann mit Recht annehmen, dass so wie bei den Helfern im Rathaus auch bei der Plakatgestaltung Profis am Werk sind. Aber dem ersten Starke-Plakat im Großformat (> Bild l.) wurde von den Wahlkämpfern der Bamberger Allianz (BA) gleich ein ebenbürtiges Kaliber (> Bild r.) entgegengesetzt. Nicht schlecht!
Zurück zur eingangs gestellten Frage. Wer ist die Schönste/der Schönste im ganzen Land? Frauen wird diese Fragestellung eher zugebilligt als Männern. Warum? Die Antwort findet sich im Vergleich der beiden Plakate relativ einfach. Dennoch muss sie hier von jedem/r selbst beantwortet werden. 

Das gilt auch für die Antwort auf die Frage: Wer ist die/der Stärkste in der Stadt? Allerdings, wer genau hinschaut, kann auf einem Plakat eine eindeutige Antwort finden..

Oh wie gut, dass niemand weiß, dass ich …

Es sollte allerdings nicht nur auf die Schönheit der/s Bewerber/s ankommen. Für viele Schauer/innen stellt sich noch die Frage, für welche Gruppierung die beiden Plakatgrößen eigentlich stehen? Bei Starke ist das schon mal nicht zu erkennen. Warum? Vielleicht ist es ihm lieber, wenn es niemand weiß. Bei Ursula lässt sich die Gruppierung nur herausfinden, wenn man oben rechts auf die Internetadresse schaut: www.bamberger-allianz.de steht dort. Immerhin.
Beide Plakatgrößen stehen bisweilen nahe beieinander. Mache sich also jeder auf, um die temporären Werke zu bewundern. In einigen Wochen ist davon nichts mehr zu sehen.
1.2.20 Bilder: WeBZet. Hinweis: Die WeBZet ist unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erreichbar. Zu dem Artikel äußern können Sie sich anhand der Kommentarfunktion unten. Die Kommentare werden wegen Missbrauchs nicht direkt freigeschaltet, sondern erst überprüft. Bitte beachten Sie die Richtlinien für Kommentare > rechte.Spalte unten.

Kommentare   
-2 # zeitgeist 2020-02-01 09:48
naja...
eine Kopie ist eine Kopie und bleibt eine Kopie. ich finde die Taktik sehr schwach, anstatt stärker.

da hätte ich von Frau Redler weit mehr erwartet. noch dazu wo sie verdammt viel mehr Bürgernähe bewiesen hat. jammerschade wie hier ihre Qualität vermiest wird.

nehmt euch ein Beispiel an der Aktion am 15.2. - ein intelligenter Schachzug, diese Demo ins Leben zu rufen. so glaubt jeder, der Starke wehrt sich und ist sehr aktiv gegen Rechts. saustarke Wahlkampftaktik. muss ich leider sagen.
Antworten | Dem Administrator melden
+18 # Karlchen 2020-02-01 09:57
Hier gehts bestimmt nicht um plattes abkupfern. Die Idee ist originell und erzielt ihre Wirkung. Mit einem Wort den konkurr. Kanditaten vorführen, das ist schon ein Gag.
Antworten | Dem Administrator melden
+11 # Bamberger 2020-02-01 10:10
Autsch!
Und ich dachte es geht um Inhalte bei dieser Wahl und nicht wer das orginellste Plakat oder den hübschesten Kandidaten hat.

Obwohl. Wenn man sich die jüngsten Podiumsdiskussionen Kultur und Fahrrad anschaut, stellt man fest, dass die Inhalte sich gleichen wie die Plakate. Von daher vermutlich folgerichtig, dass man sich gar nicht abgrenzen will.
Dem Wähler wird suggeriert es sei egal wen von beiden man wählt.

Und "ach wie gut dass niemand weiß" dass dieser Artikel nicht nur parteipolitisch sondern auch durch Familienbande motiviert ist. Zumindest ein Disclaimer wäre mal "stark".
Antworten | Dem Administrator melden
-4 # Bergradfahrer 2020-02-01 12:27
"Beide Plakatgrößen stehen bisweilen nahe beieinander."
Stimmt, beider Ansätze zur Verkehrspolitik und Ausweisung von Gewerbeflächen weder zukunftsweisend noch gut für die Bewohner der Stadt.

Die beiden Wettbewerber als bloße "Plakatgrößen" zu titulieren, finde ich witzig. Das ist pointiert, treffend und käme bei einigen Foren sicher nicht durch die Netiquette. ;-)

Ich lache ja auch gern und über fast alles, aber bei der ganzen (eher lendenlahmen) Wortspielerei und eher läppischen Werbung, sei es seitens Starke oder seiner Konkurrenz, sei sie mit Hut oder ohne, frage ich mich schon: Wie ernst nehmen die das Ganze überhaupt?
Antworten | Dem Administrator melden
+22 # cunningham 2020-02-01 12:49
Die URL ist falsch.

Richtig wäre: www.heuchler-bamberg.de
Antworten | Dem Administrator melden
+17 # Alter Schwede 2020-02-01 13:57
Man sieht, wie wenig manche Grüne lachen können. Gleich wird geholzt. Daß die Reaktion von Redler ein Gag ist, sollte man auch durch die grüne Brille sehen. Um Inhalte zu vergleichen gibt es genug Möglichkeiten.
Antworten | Dem Administrator melden
-3 # Bergradfahrer 2020-02-02 12:21
Also lachen tun ganz viele, und zwar vollkommen parteiübergreifend, allerdings nicht über die "Gags", weil die sind schlecht. Es stellt sich nunmehr die Frage, ist das nun die Wahl zum Oberbürgermeister oder zum Oberkaschber?
Hätte ich gewusst, dass es nur um Gags, Kalauer und Satire geht, hätte ich mich auch beworben.
Antworten | Dem Administrator melden
+5 # supi 2020-02-02 17:45
Was gibt es dagegen zu sagen oder einzuwenden, sein gegenüber mit dessen eigenen *waffen* zu schlagen
Antworten | Dem Administrator melden
0 # Bamberger 2020-02-03 09:33
Was für Waffen sollen das sein?
Sein Name?
Das ist das Niveau von Kindern im Alter von 4-10. Wenn man das nun auch noch "originell" oder "witzig" oder "schlagfertig" findet. Nunja.
Ich finde es eher albern und einfallslos.
Antworten | Dem Administrator melden
Kommentar schreiben

 

 

Bamberchä Deutsch

 

Redensarten und Redeweisen

B 31

bäreedn: bereden. kritisieren.
Du mä hald ned immä alläs bäreedn! Tu mir halt nicht immer alles bereden/kritisieren.

-

barfäs, barräs, barräfüüssichs: barfuß.
Früä sän di Kinnä barräs nai dä Schuul gäloffm. Früher sind die Kinder barfuß in die Schule gelaufen.

-

bariän: parieren. gehorchen.
Dassd dä mä joo bariäd! Dass ihr mir (ja) gehorcht!

-

bäroia: bereuen.
Däs wäsd mä nu bäroia! Das wirst (mir) noch bereuen!

 Forts.

Weiterlesen ...

Die WeBZet hat keine Mitglieder. Die Anzeige ist systembedingt. 12/19-629- 207 Insgesamt 1426531

Aktuell sind 8 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Richtlinien für Kommentare

Die Kommentarfunktion der WeBZet wird bei manchen Themen intensiv genutzt. Leider auch mit destruktiver Absicht. „Richtlinien für Kommentare“ sollen vor Missbrauch schützen.

Weiterlesen ...

Copyright © 2015.